• Mo

Allez Heidi!


Illustration: Liv Gaberthuel, für Heidi Koch

Heidi Koch in den Gemeinderat


Das hier ist ein Magazin von und für Menschen, die sich aktiv für eine nachhaltigere Lebensweise einsetzen. Zusammen mit Heidi, Liv und Ayla berichte ich seit Anfang November 2019 über Minimalismus, Kultur, kritischen Konsum, Umweltschutz, Klimafreundlichkeit u. über vorbildliche Projekte. Ich finde es unglaublich wichtig, dass diese Themen parteiübergreifend sind und auch bleiben. Schliesslich geht es um die Zukunft von uns allen. 6000 0ST ist ein Magazin von und für Privatpersonen. Trotzdem finde ich, diese Themen sollten auch endlich politisch angepackt und umgesetzt werden. Meine liebe Autorinnen-Kollegin Heidi hat sich für die kommenden Gemeinderatswahlen aufstellen lassen, um genau dies zu tun. Und aus diesem Grund werde ich hier mal eine Ausnahme machen und ein wenig Wahlwerbung betreiben 😜......


Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Heidi zur Gründung unseres Online-Magazins 6000 0ST gewinnen konnte. Heidi ist eine Frau mit unglaublicher Energie. Sie packt an und setzt um. Spendet Gelder für eine Linde und den Kastanienhain am Rotsee und unterstützt Schüler*innen beim WWF-Wildbienenlauf. Im Naturschutzgebiet Rotsee packt sie gleich selbst mit an und pflanzt mit meinen und vielen anderen Kindern Wildsträucher. Auch den Gift-Sammeltag hat sie initiiert. Über ihre eigenen, aber auch über die Aktivitäten anderer berichtet und informiert sie regelmässig in ihrem eigenen Blog https://www.rontalnetz.ch/blog/.


Heidi schwebt ein lebendiges Ebikon vor. Sie wünscht sich mehr Vielfalt in Bezug auf Natur (Biodiversität), mehr Grün- und Spielflächen, mehr Begegnungsorte, mehr gelebte Kultur und soziale Vernetzung. Für sie gilt der Satz: „Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt sich nicht zuletzt daran, wie sie mit den schwächsten Mitgliedern umgeht.“


Ebenfalls ein Thema über das Heidi auf 6000 0ST berichtet, ist Zero Waste, das Reduzieren von Müll. Ein sehr zeitgemässes Thema wie Heidi und ich finden, das jedoch in der Politik noch nicht angekommen scheint. Schliesslich recyclen wir ja. Alle, die mit dem Reduzieren von Müll einmal anfangen, sei es in noch so kleinen Schritten, merken schnell einmal, wie sich der eigene ökologische Fußabdruck verbessert, dass dies stilvoll ist und dadurch sogar, was viele erstaunt, Geld gespart werden kann....


Also dann: Alez Heidi, mach's politisch! Meine Stimme hast du 📣


toi, toi, toi

Mo



90 Ansichten
Newsletter bestellen...

© 2019 by Mo Henzmann​